Umbau: November 2014 – Mai 2015

Auftraggeber: Deutsches Jugendherbergswerk, Landesverband Baye

DETAILS

Facelift der Jugendherberge Lindau

Die Jugendherberge Lindau ist eine der herausragenden Beherbergungsmöglichkeiten für Gruppen, Schulklassen, Musikvereine und Tagungsgäste am Bodensee. Ein denkmalgeschütztes Hauptgebäude aus dem Jugendstil stellt in Verbindung mit den weitläufigen, in den 90er Jahren errichteten Gebäudeteilen ein beeindruckendes Ensemble dar.

Die von unserem Büro von Oktober 2015 bis März 2016 durchgeführte ‚Facelift‘ Maßnahme, beinhaltete raumbildende und szenische Ausbauten, neue Oberflächen, Möbelsysteme, Raumgrafiken sowie Inszenierungen mit Licht.

Das Zusammenspiel der gestalterischen Ideen verleiht dem gesamten Erdgeschoss eine konzeptionelle, frische und einprägsame Gestaltung im Sinne der Marke Jugendherberge. Zusätzlich zum Erdgeschoss wurden 5 Zimmer zu großzügigen Familienzimmern inkl. eigener Dusche / WC umgebaut und in das neue Bild aufgenommen.

Die historischen Besonderheiten des Altbaus und Einzigartiges im Bestand wurde in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde durch den im den Desingprozess hervorgehoben und die regionale Identität der Jugendherberge deutlich geschärft.

Umbau: Nov 2014 – Mai 2015

Auftraggeber: Deutsches Jugendherbergswerk, Landesverband Bayern

DETAILS

FACELIFT DER JUGENDHERBERGE LINDAU

Die Jugendherberge Lindau ist eine der herausragenden Beherbergungsmöglichkeiten für Gruppen, Schulklassen, Musikvereine und Tagungsgäste am Bodensee. Ein denkmalgeschütztes Hauptgebäude aus dem Jugendstil stellt in Verbindung mit den weitläufigen, in den 90er Jahren errichteten Gebäudeteilen ein beeindruckendes Ensemble dar.

Die von unserem Büro von Oktober 2015 bis März 2016 durchgeführte ‚Facelift‘ Maßnahme, beinhaltete raumbildende und szenische Ausbauten, neue Oberflächen, Möbelsysteme, Raumgrafiken sowie Inszenierungen mit Licht.

Das Zusammenspiel der gestalterischen Ideen verleiht dem gesamten Erdgeschoss eine konzeptionelle, frische und einprägsame Gestaltung im Sinne der Marke Jugendherberge. Zusätzlich zum Erdgeschoss wurden 5 Zimmer zu großzügigen Familienzimmern inkl. eigener Dusche / WC umgebaut und in das neue Bild aufgenommen.

Die historischen Besonderheiten des Altbaus und Einzigartiges im Bestand wurde in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde durch den im den Desingprozess hervorgehoben und die regionale Identität der Jugendherberge deutlich geschärft.